AWO Seniorenpflegeheim
"Am Park" Erfurt-Vieselbach

Was ist eigentlich... Biografiearbeit?

Wer früher viel gewerkelt hat, tut das oft auch im Alter noch gern.
Wer früher viel gewerkelt hat, tut das oft auch im Alter noch gern.


„Verstehen kann man das Leben nur rückwärts - leben muss man es vorwärts.“ (Sören Kierkegaard, dänischer Philosoph)

Das Wort Biografie stammt aus dem Griechischen und beschreibt die Lebensgeschichte eines Menschen. Für die Arbeit in unserer Einrichtung heißt das: Je mehr Informationen über die Vergangenheit und die Gewohnheiten eines Bewohners unsere Mitarbeiter erfahren, desto besser können sie auf seine Bedürfnisse eingehen und sein Verhalten verstehen.

Das ist gerade für Senioren mit einer demenziellen Erkrankung sehr wichtig. Oft finden unsere Pflegekräfte in der Lebensgeschichte die Erklärung für das Verhalten eines momentan verändert wirkenden Menschen. Und der Bewohner fühlt, dass er verstanden wird und ist beruhigt. Deshalb ist die Biografiearbeit für den Umgang mit unseren Bewohnern so wichtig.

Darum wundern Sie sich bitte nicht, wenn wir Sie als Angehörigen oder den Bewohner selbst nach der Biografie fragen und einen Biografiebogen zum Ausfüllen geben. Wir interessieren uns für die uns anvertrauten Menschen und wollen Sie besser kennenlernen. Durch dieses Wissen können wir wertschätzend und professionell auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen, Fähigkeiten, Interessen, aber auch Probleme erkennen und alles tun, damit es den Senioren bei uns so gut wie möglich geht.